Skulpturenpark Köln

James Lee Byars (*1932 Detroit †1997 Kairo):
Untitled (Sigmund Freud) (1989)

Vergoldete Bronze, 160 cm Durchmesser.
Dauerleihgabe Michael und Eleonore Stoffel Stiftung

Byars begann 1957 seine intensive Auseinandersetzung mit dem Zen-Buddhismus. Seine Erkenntnisse übertrug er in ein künstlerisches Schaffen, das eine Symbiose aus Konzeptkunst, Minimalismus und Fluxus darstellt. Früh versuchte Byars existenzielle Begriffe zur Anschauung zu bringen, die dem Betrachter das Erleben von Stille und Leere ermöglichen sollen. Seine Skulpturen reduzierte Byars auf Formen mit offener Symbolik (Kegel, Kreis, Sichel, Quader), denen er durch Farbgebung in Rot, Gold oder Schwarz eine mystische Dimension hinzufügte. Vollkommenheit, Schönheit und Immaterialität zählen zu den zentralen Begriffen des "Magiers der Stille". [skulpturenparkkoeln.de]

[Foto: © 5/2009 TEW. Alle Rechte vorbehalten]